Suche
Close this search box.

Wichtige Themen für die Teilnahme an Sammelbestellungen: 

  1. Genehmigung: Wer als Mieter*in oder als Eigentümer*in in Mehrparteien-Immobilien ein SSG fest an Brüstung oder Fassade montieren möchte, benötigt eine Genehmigung des Eigentümers bzw. der WEG. Wer nicht außen montieren, sondern auf seiner Fläche aufstellen möchte, braucht keine Genehmigung.
  2. Förderung: Wichtig: erst Antrag stellen, dann kaufen! Die Stadt München fördert Stecker-Solargeräte seit Oktober 2022 mit 40 Cent pro installiertem Watt Peak. Das sind bis zu 240,- Euro für ein Balkonkraftwerk. Den Antrag kannst Du hier stellen: https://foerderung.muenchen.de/. Weitere Infos findest Du im Münchener Förderprogramm klimaneutrale Gebäude (FKG) ab Seite 37. 
  3. Energiesteckdose: Die Stadt München fördert nach dem Sicherheitsstandard der DGS. Dieser erlaubt den Anschluss von Steckersolargeräten über eine gewöhnliche Haushaltssteckdose (Schuko-Steckdose). Die SWM fordern in ihrem Anmeldeformular die Erfüllung der Norm VDE-AR-N 4105. Aufkleber zur normgerechten Kennzeichnung von Schuko-Steckdosen als „Energiesteckdose“ stehen zur Verfügung: https://solar2030.de/energiesteckdose/
  4. Montageart: Damit wir eine Empfehlung zur Montageart an Deinem Balkon geben können, benötigen wir Fotos und die Abmessungen der Brüstung. Wer das Steckersolargerät im Garten, auf der Terrasse, etc. aufstellen oder an einer Hauswand anbringen möchte, braucht keine Fotos einreichen.

Für die Sammelbestellung für Balkonkraftwerke, melde Dich bitte unter folgendem Link an: https://solar2030.de/formular-balkonkraftwerk/