Suche
Close this search box.

Christian aus Riem

„Habe mich, inspiriert von meinem Stromanbieter, schon 2017 für ein kleines Balkonkraftwerk mit 150Wp entschieden und wurde von der Nachbarschaft eher belächelt und gefragt, ob sich das lohnt. Damals gab es weder das Marktstammdatenregister, noch einen klaren Prozess zur Anmeldung von Balkonkraftwerken beim Netzbetreiber. Später kam noch eine Messwerterfassung via App und ein Winkel für das Modul hinzu. Neben der reinen Stromersparnis ist es vor allem die Beschäftigung mit den eigenen Verbräuchen im Haushalt. Darin steckt viel Potential. PV im Eigenverbrauch lohnt sich auf jeden Fall und es ist ein schöner kleiner Beitrag zu einer dezentralen Versorgung, wenn kein eigenes Dach vorhanden ist.“